Therapiearten

Der Körper hat die Fähigkeit sich selbst zu heilen. Wird er krank, bedeutet dies, dass er aus dem Gleichgewicht geraten ist. Und genau hier stellt sich für mich die wichtige Frage:

  • Was hat den Organismus durcheinander gebracht?
  • Was ist die Ursache?
  • Wo liegt der Schwachpunkt?

Dabei geht es nicht nur darum, Krankheitserreger, die bestimmte Symptome auslösen, zu elimieren. Viel wichtiger ist es, die körpereigene Abwehr aufzubauen und ihr die ursprüngliche Kraft wieder zu geben.

Alle von mir angewendeten Therapien arbeiten ganzheitlich und Hand in Hand.

Bachblüten

Das Leben unserer Tiere wird von sehr vielen Faktoren beeinflusst. Eine Vielzahl von Reizen wirken störend auf das innere Gleichgewicht. Gerät diese Harmonie aus der Balance, entwickeln sich Krankheiten auf der körperlichen Ebene.

Bachblüten sind eine sehr sanfte und wirkungsvolle Therapie, um das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und Blockaden durch negativen Denk- und Gefühlsmustern zu lösen.

Dr. Bach sprach von „negativen Seelenzuständen“, die durch die Blüten nicht bekämpft, sondern ausgeglichen und harmonisiert werden. Beim Tier als auch beim Menschen ist hier der Gemütszustand ausschlaggebend für die Wahl der richtigen Blüte. Genau wie bei der homöopathischen Behandlung spielen Sie als Tier- bzw. Patientenbesitzer eine große Rolle, um mir als Therapeut Veränderung auf der Gemütsebene mitzuteilen.